TT-Logo trans

Freundeskreis

Telgte-Tomball

Telgte-Logo

Tomball-Logo

Die USA nach 8 Monaten; Carlos Thurn 23.03.2017
Unfassbar wie schnell die Zeit in Amerika verfliegt. Kaum realisiere ich den November, schon steht
Weihnachten vor der Tür und ich feier ein wundervolles traditionelles Weihnachtsfest mit funkelndem
Weihnachtsschmuck und warmherziger Familie. Acht Monate bin ich schon im schönen Tomball !
Die Schule in Amerika macht nach wie vor riesig Spaß, jeder Tag bringt etwas Neues mit. Kurz vor den
Winterferien hatten wir unsere “Finals” in jedem Schulfach. Dies ist im Prinzip die letzte Arbeit vor den
Ferien. Hiermit wird der Lernstoff des vergangenen Halbjahres geprüft. Alle Finals sind multiple choice
Tests. In diesem Halbjahr habe ich meine Fächerwahl leicht verändert: „Spanisch I“ ist zu „Spanisch II“
geworden. Jetzt ist es anspruchsvoller und macht mir viel mehr Freude.
Mein außerschulisches Tennis Training ist für zwei Monate nach Thanksgiving unterbrochen worden,
da wir keine Meisterschaftsspiele mehr hatten. Stattdessen legten wir mehr Wert auf Konditionstraining
wie zum Beispiel Sprints und Langstreckenläufe. Nach den Winterferien haben wir das Training wieder
aufgenommen, da Anfang März die Turnier Saison wider angefangen hat.
Außerhalb der Schulzeit unternehme ich mit meiner engagierten Gastfamilie viele grandiose
Kurzurlaube. Ihnen ist sehr daran gelegen, dass ich Texas in seiner Vielfältigkeit kennenlerne:
In den Winterferien besichtigten wir gemeinsam einige Städte und Sehenswürdigkeiten. Der erste
Ausflug ging zum “Enchanted Rock”, wo wir Höhlen erklettert und erkundet haben. Es hat riesig Spaß
gemacht, aber aufgrund meiner Größe habe ich mir mehrmals den Kopf gestoßen ☺ .
Zu dieser Jahreszeit schwanken die Temperaturen sehr stark. Es kann dir passieren, dass du abends
bei 25 *C im Freien sitzt und dich morgens der Tag mit -6 *C begrüßt, so passiert in Fredericksburg.
Dort wollten wir “deutsche Küche” geniessen….Es war als solches zu erkennen, aber nicht so gut, wie
das Deutsche Original. Am Tag darauf besichtigten wir eine spanische Mission in San Antonio.
Generell sind die Temperaturen hier im Winter, wie in Telgte im Sommer. Von Schnee kann man hier
nur träumen. Im Februar führte uns ein weiterer Trip an die mexikanische Grenze, mit wundervollen
Stränden, einem Naturschutzgebiet am Strand mit besonderen Vogelarten und Alligatoren. In einer
mexikanischen Altstadt habe ich außergewöhnliches gutes mexikanisches Essen kennengelernt. Ich
liebe die mexikanische Küche!
In den Spring Break Ferien gab es ein weiteres Highlight:
Ein Rodeo Besuch in Houston. Es war eine unglaubliche Erfahrung die man nur hier erleben kann! In
einem gigantischen Stadion mit 74.000 Zuschauern gibt es außer Rodeo jede Menge zu sehen. Zum
Auftakt gab es ein hervorragendes texanisches Barbecue und im Anschluss verrückte Nachtische, wie
z.B. frittierte Oreos, frittierte Snickers, frittierte Twinkies und frittierte Twix. Die frittierten Oreo Kekse
haben alles getopt! Nach einer Vieh Auktion starteten in einer riesigen Arena die eigentlichen Rodeo
Aktionen. Es gab Pferdereiten, Wagenrennen, Kuh Wrestling, Kuh fangen, Schafrennen und
Bullenreiten. Nach der spektakulären Show trat zum Abschluss ein bekannter Country Sänger auf. Es
ist ein interessanter Musik Style mit viel Gitarre, Violine und langsamen Gesang.
Zusammengefasst geht es mir hier extrem gut und ich genieße jeden Tag meines Aufenthaltes.
Freundschaften habe ich viele geschlossen und ich treffe meine Freunde z.B. zu Kinobesuchen,
Barbecue, Kajak fahren… Das nächste große Schulevent wirft seine Schatten voraus: Die
“PROM “ (Schulabschlussfeier) auf die ich sehr gespannt bin!
Heimweh hatte ich bisher noch nicht, dennoch vermisse ich meine Familie. Aber die Zeit rückt näher
und ich freue mich riesig auf den Besuch meiner Familie zu Ostern und unserem gemeinsamem Urlaub
in Florida.
Best wishes to good old Germany/Telgte, your Carlos