TT-Logo trans

Freundeskreis

Telgte-Tomball

Telgte-Logo

Tomball-Logo

Meine ersten 2 Monate in den USA; Carlos Thurn 27.09.2016

Die Aufregung war groß bei mir als der Anruf kam. Ich gehe nach Amerika. Die Zeit verging schnell und die Aufregung wurde größer. Dann kam der Abschied und anschließend der Flug.

Der Flug verging für mich nicht “wie im Flug”. Ich war zu aufgeregt.

Nach der Landung hat es am Flughafen auch noch mal etwas länger mit dem “einchecken” gedauert.

Dann kam der große Moment: Meine Gastfamilie hat mich ganz herzlich empfangen und das hat mich sehr glücklich gemacht. Die Hitze in Texas ist enorm (38˚C) und die hohe Luftfeuchtigkeit macht einen zu schaffen. Im Auto haben wir schon sehr viel geredet und es war für mich nicht einfach alles zu verstehen. Zuhause angekommen habe ich dann erstmal ausgepackt und es gab leckere amerikanische Burger zum Abend.

Nach zwei Tagen in Tomball ging es dann zur Anmeldung in der Schule. Kit hat gut bei der Fachauswahl geholfen und ich bin sehr glücklich mit meiner Wahl:

First Period: Spanish I

Second Period: Pre Cal PAP (Mathe)

Third Period: English III

Fourth Period: Comp. Science I PAP

Fifth Period: US History

Sixth Period: Forensic Science

Seventh Period: Tennis III

Nach der Anmeldung hat mich mein Gastbruder in der Schule herum geführt, da bekam ich erstmal einen kleinen Überblick über die wirklich große Schule. Am Nachmittag ging es bei über 40ºC zum ersten Mal zum Tennis Training. Die Hitze war nicht all zu schlimm, mit viel Wasser konnte man es gut aushalten. In der Woche hatte ich dann mehrmals Tennis und am Freitag fand das “Cougar Camp” statt. Das ist ein Camp für Neulinge um die Schule besser kennen zu lernen.

Während der zweiten und letzen Woche Ferien hat mich meine Gastfamilie mit einer Kreuzfahrt auf die Bahamas überrascht. Es hat extrem viel Spaß gemacht und war eine sehr gute Möglichkeit für mich, meine Gastfamilie besser kennen zu lernen.

Dann fing die Schule an. Wir hatten vorab bereits unseren ungefähren Stundenplan erhalten, den endgültigen haben wir dann am Montag vor der Schule abgeholt. Innerhalb der ersten drei Tage findet man sich noch nicht so super zurecht, jedoch legt sich das spätestens nach einer Woche. Montags, Mittwochs und Donnerstags habe ich nachmittags Tennis und an manchen Donnerstagen auch ein Spiel. Die Wochen hier gehen für mich extrem schnell vorbei und ich bin überrascht, dass ich schon den zwei Monats Bericht schreibe.

In den zwei Monaten hier habe ich schon sehr viele Dinge erlebt und gemacht.

Letzte Woche war Homecoming, was ein beindruckendes Event ist. Ich habe mein erstes Football Spiel gesehen und die Musik auf dem darauffolgenden Ball war super. Nach dem Homecoming Ball haben wir dann noch einen Film mit unserer Gruppe angesehen.

In meiner Freizeit spiele ich mit meinem Gastbruder Ethan sehr gerne AirSoft. Es macht riesig Spaß.

Ich habe in den USA schon so viele schöne Dinge erlebt, alles ist neu und anders hier, einfach grandios.

Das Austauschjahr hätte nicht besser beginnen können.

Carlos Thurn

P.S.: Das Essen hier ist awesome und es gibt, zumindest in meiner Familie, zum Glück nicht so viel Fast Food.

=> Übrigens “Chick-Fil-A” ist super :)

 

Carlos Thurn