TT-Logo trans

Freundeskreis

Telgte-Tomball

Telgte-Logo

Tomball-Logo

Mein Austauschjahr von Oktober-März (Tom Dombrowsky) 20.03.18

Bisher muss ich sagen, dass meine Entscheidung, mich für das Austausch Programm Telgte/Tomball zu bewerben, zu 100% die richtige Wahl war. Denn es ist definitiv das beste Jahr meines Lebens. Vor allem die Zeit von Oktober bis November ist genial, weil du am Anfang des Jahres Kontakte schließst und danach macht es erst richtig viel Spaß.
Im Oktober und November waren die letzten Footballspiele für mich in dieser Saison. Unser JV Football Team hat die Saison mit einem Sieg gegen unseren Stadt-Rivalen, die Tomball High School abgeschlossen. Für mich war das Spiel speziell, da ich gegen meinen Freund Stiven aufgelaufen bin und wir auch manchmal direkt gegeneinander gespielt haben. Dazu kam noch, dass ich in dem Spiel eine Interception gefangen habe.
Nach dem die Football Saison vorbei war, starteten für mich auch schon die Tryouts für Fußball. Nach den Tryouts haben wir von unserem Coach erfahren, in welchem Team wir spielen werden. Wobei ich es in das Varsity Team unserer Schule geschafft habe.
Dann begann hier auch schon die Weihnachtszeit. Diese ist komplett anders als in Deutschland, weil wirklich jedes Haus Lichter draußen aufbaut und dazu kommen auch noch aufblasbare Dekorationen im Garten vor den Häusern. Ich habe Weihnachten mit meiner kompletten Gastfamilie zusammen gefeiert. Also meine beiden älteren Gastschwestern, die nicht mehr zuhause leben, kamen nach Hause wobei die Älteste noch ihren zu dem Zeitpunkt Verlobten mitgebracht hatte.
Silvester musste ich den ganzen Tag im Krankenhaus verbringen, da ich mir eine Gehirnerschütterung am Tag zuvor zugezogen hatte. Im Januar begann dann die eigentliche Fußball Saison.
Im Februar war die Hochzeit meiner ältesten Gastschwester und das war echt ein Erlebnis für mich, was ich definitiv nicht vergessen werde, wobei ich quasi den Großteil nicht vergessen werde.
Anfang März - während unserer Spring break- kamen meine Eltern mich besuchen, es war schön sie mal wieder zusehen. Mit meinen Eltern habe ich einen Roadtrip gemacht. Wir sind quasi einmal die großen Städte von Texas abgefahren. Als erstes fuhren wir nach Dallas, wo wir etwas zu JFKs Ermordung angeguckt haben und die Stadt etwas besichtigt haben. Nachdem wir in Dallas waren, sind wir nach Fort Worth gefahren. In Fort Worth haben wir uns die cattle drives angeguckt. Danach ging es nach Austin, wo wir im State Capitol von Texas waren. Von dort aus ging es dann nach San Antonio, welches meiner Meinung die schönste der texanischen Großstädte ist, die ich bisher gesehen habe.
In den letzen zwei ein halb Monaten meines Aufenthaltes werde ich noch mit meinem Gastvater zu einem NBA und auch MLS Spiel nach Houston fahren.

Viele Grüße Tom